Klick auf das Bild für Bestellinfos
Klick auf das Bild für Bestellinfos

Glauben Sie, alles bleibt, wie es ist?

Meinen Sie, Politik würde zum Wohle der Menschen gemacht und die Wirtschaft bemühe sich um Arbeitsplätze?

Dass wir den Kampf gegen Terror führen müssen, um mit unserer vermeintlichen Freiheit die ganze Welt zu beglücken?

Sie glauben, es wird sich schon irgendwie richten?

Alberto Salur glaubt das nicht. Er nimmt es selbst in die Hand.

Folgen Sie ihm durch den Sumpf aus Lügen und Korruption, auf dem Pfad des Lernens und der Veränderung.

Über Hindernisse aus Regeln, Normen und Beschränkungen, bis an den Horizont des Wandels und der Sichtbarkeit. Neues Denken, Emotionen, Spaß und Erotik werden Sie begleiten. Ein faszinierender Weg in eine Welt, wie sie sein könnte.


Das Buch beschäftigt sich mit drängenden Fragen der Erneuerung in unserer Gesellschaft. Der Autor erzählt die Geschichte des Unternehmers Alberto Salur, der nach drei erfolgreichen Jahrzehnten seinen Job an den Nagel hängt, weil er keine andere Möglichkeit sieht, aus dem korrupten System auszubrechen. Und weil sein „Gefühlskälteschalter“ durchgebrannt ist. Er hat genug von der Scheinwelt, all den Täuschungen, der Augenwischerei und davon, dass viele Menschen um ein funktionierendes Leben betrogen werden. Alberto beginnt zu werden, wer er wirklich ist und zu fühlen, dass es ein Leben sein wird, wo nichts Zwang oder Macht über ihn ausüben kann. Nicht Politik, nicht Wirtschaft, nicht Menschen. Einzig seinen Ideen, seinen Gedanken, seinen Taten ist er verantwortlich. Die sind nicht ein bisschen anders, sondern ganz anders und er beginnt sie, in seinem Heimatort Neuschöndorf, umzusetzen. Dabei mischt er die gewohnten politischen Strukturen so richtig auf …