Ich male seit meiner Kindheit. Allerdings mit einer winzigen Pause zwischen dem  18. und 43. Lebensjahr. Immerhin hatte ich dann, als ich wieder begann, genügend Ideen im Kopf. Die Bilder tragen keine Titel, nur Nummern, weil ich es liebe, wenn der Betrachter mit seiner eigenen Wahrnehmung spielen kann. Es fasziniert mich, was Menschen alles sehen, wenn ich ein Thema auf die Leinwand bringe. Frei nach R.M.Rilke: " ... lauter Möglichkeiten, lauter Wünsche, eine Welt machen ... nichts Fertiges finden."

 

Probieren Sie aus, was Sie sehen ...